• +49 (0) 5741 2400 101

Aktuelle Meldung

Corona-Virus (Covid-19)

Sehr geehrte Geschäftspartner,
die aktuelle Situation um die Corona-Pandemie stellt uns alle vor beispielslose Herausforderungen. Wir beobachten den Fortgang von COVID-19 sehr genau und versichern Ihnen alle nötigen, verfügbaren Maßnahmen zu ergreifen, um Kunden, sowie auch Mitarbeiter zu schützen, aber auch den zuverlässigen Geschäftsprozess und die bestmöglichsten Lieferstandards weiterhin sicherzustellen.

Ihr MemoryWorld-Team ist weiterhin für Sie da und wie gewohnt telefonisch und per Email erreichbar!

Wir glauben fest daran, dass wir die Situation zusammen meistern. Bleiben Sie gesund und passen Sie auf sich auf.

Transportschaden

Falls der Versand schief läuft. So verhalten Sie sich richtig

Transportschadenabwicklung

So verhalten Sie sich bei Transportschäden

Bitte prüfen Sie die Ware auf:

    • Vollständigkeit
    • äußerliche Schäden (Druckstellen, Löcher, fehlende Umreifungsbänder, etc.)
    • Korrekte Adesssierung
  1. Jede Abweichung muss vom Frachtführer des Transportunternehmens schriftlich bestätigt werden. Nicht bestätigte Fehler können zur Ablehnung eventueller Schadensersatzansprüche führen.
  2. Transportschäden müssen unverzüglich dem Kundenservice (+49 (0) 5741 2400 101) oder unserer Zentrale per E-Mail unter: transportschaden@memoryworld.de gemeldet werden.
  3. Die vollständige Verpackung muss bis zur Beweissicherheit aufbewahrt werden.
    Bitte entfernen Sie keine Labels.
  4. Bei Verdacht eines Schadens an Monitoren, Druckern, Paletten oder Paketen sollte die Lieferung möglichst im Beisein des Fahrers des Transportunternehmens geöffnet werden, um verdeckte Schäden festzustellen.
  5. Für eine zügige und unkomplizierte Abwicklung fügen Sie bitte auch eine Fotodokumentation des Schadens bei.

Wichtig: Schadensmeldungen, die nicht innerhalb von 48 Stunden (bzw. 2 Werktagen) nach Sendungsannahme beim Transportdienstleister eingegangen sind, werden leider grundsätzlich abgelehnt.